Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


x

Kamerun


Video Camfranglais:

maooni.de • Afrika und Afrikaner in Deutschland

  • http://www.maooni.de/ „Autor werden? Für den Ausbau unseres Netzwerkes suchen wir ständig Menschen, die maooni.de maßgeblich mitgestalten wollen. Dazu musst du kein Journalist sein. Wenn du dagegen ernsthaft am Schreiben interessiert bist, schließt dich einfach maooni.de an. Was du erwarten kannst: Mit deinem Engagement hilfst du, maooni.com mit aufzubauen. Dein Name wirbt dabei für deine Kompetenz, dein Unternehmen oder deine Leidenschaft. Du kannst dich mit Fachleuten aus Deutschland, Afrika und der ganzen Welt austauschen. Und du hast es selbst in der Hand, mit deinen Beiträgen die Gesellschaft mitzugestalten. Was wir erwarten: Wichtigste Voraussetzung für die Mitarbeit bei maooni.de ist dein umfangreiches Wissen in einem oder mehreren Themengebiete. Die Themen worüber du schreiben willst sollten meisten einen Bezug zu Afrika, AfrikanerInnen und Afro-deutsche haben, können aber von dir eigenverantwortlich ausgesucht werden. Ein Anspruch auf Veröffentlichung kann hieraus jedoch nicht abgeleitet. Für weitere Fragen oder evtl. Anmeldung bitte unser Kontaktformular benutzen. Du kannst uns ebenfalls per e-Mail oder telefonisch erreichen (siehe Impressum) Wir freuen uns auf dich! Das maooni-Team“

Letzte Beiträge:

  • Ex-Profifußballer Lilian Thuram über seinen Kampf gegen Rassismus Der französische Ex-Profifußballer Lilian Thuram im Interview über den Einfluss der Geschichte auf Rassismus von heute und Vorbehalte gegenüber dem Begriff „Vielfalt“. Menschen wie Tiere in Käfige sperren und in Zoos einem breiten Publikum zugänglich machen: Es ist noch nicht so lange her, dass man in Europa genau das beispielsweise mit AfrikanerInnen in so genannten Völkerschauen machte. In der Ausstellung „Ausstellungen. Die Erfindung des Wilden“, kuratiert vom früheren französischen Topfußballer Lilian Thuram, wurde dieses dunkle Kapitel der europäischen Geschichte in Frankreich kürzlich zum Thema gemacht. Im Interview mit Sonja Fercher erklärt Thuram, warum es für das Verständnis von rassistischen Vorurteilen wichtig ist, sich dieser Vergangenheit bewusst zu werden. Außerdem nimmt er zur aktuellen französischen Politik Stellung und erklärt, welche Vorbehalte er dem Modebegriff „Vielfalt“ gegenüber hat.
  • Charles Huber: Von “Der Alte” in den Bundestag? ZDF-Kommissar wird CDU-Kandidat: Charles Muhamed Huber soll einen knappen Wahlkampf in Darmstadt für die Christdemokraten gewinnen. Aufmerksam wurde Hessens ehemalige Kultusministerin auf den ambitionierten Politik-Neuling – per Facebook. Charles Muhamed Huber ist vielen vertraut: Jahrelang war er als ZDF-Kommissar in der Reihe „Der Alte“ im Einsatz, manchmal mit gezückter Waffe. Jetzt wird der Schauspieler mit Heimat in Niederbayern zum Politiker in Südhessen. In Darmstadt nominierte ihn die örtliche CDU am letzten Dienstagabend mit einem deutlichen Ergebnis für die Bundestagskandidatur – 133 Delegierte stimmten für Huber, 9 gegen ihn. Es gab 7 Enthaltungen.
  • Afrika bei uns Afrika ist das Motto auf der BüchermesseEinen differenzierten Blick auf Afrika – das will die Oldenburger Kinder- und Jugendbuchmesse „kibum“ ermöglichen, die heute eröffnet wird. Die Leiterin des Oldenburger Kulturamtes sagte, die Messe wolle für Weltoffenheit werben. Afrika steht in diesem Jahr im Fokus der Veranstaltung. Bei der Messe werden rund 2.200 neue Kinder- und Jugenbücher gezeigt. Schirmherr ist der afrikanische Friedensnobelpreisträger Erzbischof Desmond M. Tutu.
  • Experiment: Tablet PC ersetzt Lehrer in Afrika Was macht ein afrikanisches Kind, welches nicht lesen kann, mit einem Tablet-PC? In einem einzigartigen Experiment wurden in Äthiopien Tablets-PCs an analphabetische Kinder verteilt. Die Kinder in einem abgelegenen Dorf hatten keine Möglichkeit lesen zu lernen oder eine Schule zu besuchen. Also wurde einfach ein Paket mit 20 sonnenenergiebetriebenen Motorola-Zoom-Tablets, auf denen unter anderem ein ABC-Lernprogramm vorinstalliert war, an die Kinder verteilt. Weder die Technik noch ABC-Grundkenntnisse waren bei den Kindern bekannt.
  • Barack Obama weint vor seinen Wahlhelfern Bei einer Dankesrede, die der wiedergewählte US-Präsident Barack Obama vor einigen Wahlhelfern hielt, übermannten ihn die Emotionen.
  • Afrikanischer Wissenschaftstag am 27. Oktober in Frankfurt/Main Unter dem Schwerpunkt „Staat und Gewalt in Afrika“ lädt die regierungsunabhängige Organisation ADI (African Development Initiative e.V.) zu ihrem bevorstehenden afrikanischen Wissenschaftstag in Frankfurt-am-Main am 27. Oktober 2012. Neben Vorstellungen von abgeschlossenen Thesen oder Thesenprojekten durch afrikanische StudentInnen und WissenschaftlerInnen widmet sich dieser Wissenschaftstag der Deutung von staatlicher Gewalt durch afrikanische LiteraturwissenschaftlerInnen und SchriftstellerIn. Über konkrete entwicklungspolitische Projekte hinaus zielt die Arbeit der ADI auf eine wissenschaftliche Auseinandersetzung mit Schwierigkeiten und Potentialen des afrikanischen Kontinents und setzt dabei vorzugsweise die afrikanische Diaspora als Akteur im Mittelpunkt der nachhaltigen Entwicklung.
  • Ohm-Gymnasium-Erlangen: Sponsorenlauf für Schulen in Afrika Auf Vermittlung von Dr. Pierrette Herzberger-Fofana, Lehrerin und GL-Stadträtin, besuchte Theodore-Adrien Kardinal Sarr, der Erzbischof von Dakar, im Oktober 2011 die Stadt Erlangen. Kardinal Sarr, bei dem die Aufsicht über alle katholischen Schulen im Senegal liegt, regte dabei den Aufbau von Schulkontakten mit dem Senegal an. Hier wurden die Gymnasiasten von Ohm selbst aktiv und schlugen das Collège St Gabriel vor, das in Thies der fünftgrößten Stadt Senegals beheimatet ist. Das Collège St Gabriel de Thiès genießt einen sehr guten Ruf wie alle katholischen Schule im Lande. 80% der Schüler sind Muslime. Ihre Eltern schätzen das Engagement der Lehrkräfte, den Geist der Toleranz und die Disziplin ebenso, wie die hervorragenden Ergebnisse, die bei Mittlerer Reife und Abitur regelmäßig erreicht werden.
  • 19-Jährige jüngste Abgeordnete in Ugandas Geschichte Seit kurzem sitzt zum ersten Mal ein Teenager im Parlament Ugandas. Proscovia Alengot Oromait ist gerade 19 und repräsentiert die Region Usuk County. Nach dem Tod ihres Vaters setzte sich die Studentin in der Wahl um den Abgeordnetensitz gegen acht Konkurrenten durch. Sie ist nicht nur die jüngste Parlamentarierin Ugandas, sondern des gesamten afrikanischen Kontinents. Zu ihren Projekten gehören nach eigenen Angaben die Anhebung des Bildungsniveaus in ihrem Distrikt, der Neubau von Staßen und die Prävention von Viehdiebstahl.
  • Ertrinke nicht! Vergangenen Juli ist bereits zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres eine Fähre vor Sansibar gekentert. Die MV Skagit stach viel zu überladen in See und wurde von einer Welle getroffen. Offiziell gelten 69 Tote als bestätigt, 77 Passagiere werden vermisst. Zuvor ist im September 2011 die Spice Islander gesunken. Auch diese Fähre war hemmungslos überfrachtet. Die Angaben zu den Zahlen der Opfer schwankten stark. Im Oktober bestätigte die Regierung, dass 2.976 der Fahrgäste vermisst oder tot seien und lediglich 203 Leichen geborgen werden konnten. Beide Unglücke fanden Beachtung in den deutschen Medien. Weniger bekannt, sind die „kleinen“ Unfälle, die sich regelmäßig in den Gewässern vor Tansania und Sansibar ereignen. Erst kürzlich ist eine Dhow gesunken, eines der traditionellen Boote in den Gewässern vor Tansania. Zwei der Passagiere werden vermisst. Schon davor war ein Kind bei einem ähnlichen Vorfall gestorben.
  • Das Wort Gottes kommt aus dem Senegal nach Bayern Abbé Epiphane Mbengue ist ein ehemaliger Schüler des Collège St Gabriel, der vom Ohm-Gymnasium (Erlangen) unterstützt wird. Der Pfarrer und langjährige Missio-Partner im Senegal übt seinen Dienst in Peykouk bei Thiès aus, der fünftgrößten Stadt im Senegal. Wenn Priester in Europa in Urlaub fahren, bieten sie ihre Amtsbrüder in Afrika, die während eines Monates ihre Pfarrei führen. Seit fast 10 Jahren vertritt Abbé Epiphane Mbengue seinen Amtsbruder in Michelfeld, einer kleinen Gemeinde bei Pegnitz circa 60 Kilometer von Erlangen entfernt und bringt aus dem Senegal das Wort Gottes nach Bayern. Die Dynamik der senegalesischen Kirche ist weithin bekannt. Sie ist eine junge Kirche, klein aber sehr aktiv. Etwa 9 bis 10% der Bevölkerung im Senegal sind Christen. Und der Priester, Abbé Epiphane Mbengue ist einer davon, dynamisch, tolerant und weltoffen.

Allgemeinwissen • Wikipedia Portal:Kamerun / vorgemerkte und fehlende Artikel

Portal:Kamerun Abo (Fluss) - Alioum Boukar (en) - Augustine Ngom Jua - Bafang (en) - Bakoko (fr) - Bali (Kamerun) (en) - Banyo (en) - Batouri (en) - Bulala - Charles Assa - Deutsche Tschadseeländer - Guider (en) - Ivindo-Nationalpark (en) - Kotoko (Volk) (fr) - Les Têtes Brulées (en) - Mankon (en) - Mbalmayo (fr) - Mora (Kamerun) (en) - Noun (fr) - Racing Bafoussam (en) - Ruben Um Nyobé (fr) - Salomon Tandeng Muna (fr) - Soppo (en) - Therese Assiga Ahanda (en) - Tiko (Kamerun) (en) - Union Sportive Douala (en) - Vincent de Paul Ahanda/Vincent Paul Ahanda - Wute-Adamaua-Feldzug - Yagoua (fr) - Yokadouma (fr) - Liste der Nationalparks in Kamerun (fr) - mehr nicht primär Kamerun Cross-River-Nationalpark (en) Aus dem Nekrolog: Bébé Manga - Pius Njawé - Jean Bikoko Aladin - Paul Kemadjou Warteliste [Bearbeiten]

Schriftsteller Philomène Bassek - Virgine Belibi - Monique Bessomo - Angeline Solange Bonono - Marie Claire Dati Sabze - Lydie Dooh Bunya - Marie Félicité Ebokea - Stella Engama - Nathalie Etoké - Eliabeth Ewombe-Moundo - Mercedes Fouda - Corinne Happy - Marie-Angèle Kingué - Thérèse Kuoh Moukoury - Amie-Claire Matip - Marie Charlotte Mbarga Kouma - Régine Mfoumou-Arthur - Evelyne Mpudi Ngnole - Justine Nankam - Alix Ndefu - Jeanne Mgo Maï - Geneviève Ngosso Kouo - Marie Julie Nguetse - Mzamane Nhlapo - Josette Eveyne Njock - Rabiatou Njoya - Grace Emmanuelle Peh - Yonko Nana Tabitha - Julienne Zanga - Delphine Zanga Tsogo Musiker Moni Bilé - Lapiro de Mbanga - Sam Fan Thomas (en) - Anne-Marie Nzie Sport Olympische Geschichte Kameruns - Olympische Sommerspiele 1964/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1968/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1972/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1976/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1980/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1984/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1988/Teilnehmer (Kamerun) - Olympische Sommerspiele 1992/Teilnehmer (Kamerun) Abo (Volk) - Afrikanische Gesellschaft - Afrikanische Gesellschaft in Deutschland - Therese Assiga Ahanda - Nicolas Alnoudji - Anyang-Aufstand - Charles Assa - Louis-Paul Aujoulat - Bafang - Bafia (Volk) - Bakoko - Bakweri - Bali (Kamerun) - Bamoun-Plateau - Bangangté - Banyo - Philomène Bassek - Batouri - Clément Beaud - Daniel Bekono - Virgine Belibi - Benoué - Benoue National Park - Monique Bessomo - Bezirk (Kamerun) - Angeline Solange Bonono - Alioum Boukar - Garoua Boulaï - Buéa (Schiff) - Lydie Dooh Bunya - Bole Butake - C.C.T. - Comité National Olympique et Sportif du Cameroun - Cross (Fluss) - Deutsche Afrikanische Gesellschaft - Djimom - Djubayru - Dora Decca - Marie Félicité Ebokea - Ebomedzo - Stella Engama - Erzbischof von West Afrika - Erzdiözese Yaoundé - Nathalie Etoké - Eliabeth Ewombe-Moundo - Faro (Fluss) - Fédération Camerounaise de Football - Mercedes Fouda - Foumbot - Gaduwa - Gesellschaft Nordwest-Kamerun - Gewe - Gongola - Guider - Handelshaus Woermann - Corinne Happy - Ibi (Kamerun) - Jabassi - Jadé - Augustine Ngom Jua - Jukaduma - Kabia - Kadei - Kadera - Kameruner Hochland - Kienkié - Kikaikelaki - Marie-Angèle Kingué - Kumbo - Kwassio - Lamidat - Loange - Logome - Logone-Birni - Lom (Fluss) - Luanda (Volk) - Makari-Goulfey - Mboumbouo Mandù - Manengoubamassiv - Mao Kabi - Amie-Claire Matip - Mayo-Kebi (Fluss) - Mbalmayo - Mbanga - Marie Charlotte Mbarga Kouma - Mbéré Tal - André–Marie Mbida - Mbouda - Mbuku - Meiganga - Melong - Régine Mfoumou-Arthur - Jeanne Mgo Maï - Serge Mimpo - Minta - Miskin-Maroua - Papé Mongo - Mora (Kamerun) - Thérèse Kuoh Moukoury - Moungo - Salomon Tandeng Muna - Peter Mafani Musonge - Mussumba - Mutengene - Justine Nankam - Alix Ndefu - Martin Ndongo-Ebanga - Ndzimou - Evelyne Mpudi Ngnole - Ngoko - Geneviève Ngosso Kouo - Marie Julie Nguetse - Aaron Nguimbat - Mzamane Nhlapo - Pierre Njanka - Josette Eveyne Njock - Mbombo Njoya - Rabiatou Njoya - Nkanglicock - Nkolbison - Nkolo - Nkoteng - Nlonako - Noun - Nssakpe - Ntem - Ruben Um Nyobé - Oku (Volk) - Ferdinad Oyono - Grace Emmanuelle Peh - René Philombe - Sérgo Polo - Provinz (Kamerun) - Puttkamer-Schlößchen - Racing Bafoussam - Rio del Rey - Marie Claire Dati Sabze - Samba (Volk) - Sangmélima - Ssungo - Tchabal Nbabo - Yonko Nana Tabitha - Jean-Marie Teno - Tiko (Kamerun) - Transkameruneisenbahn - Tsanaga - U.S.C.C. - Université de Douala - Université de Ngaoundéré - Wakweli - Widimenge - Wute-Adamaua-Feldzug - Yagoua - Yambassa - Nchare Yen - Julienne Zanga - Delphine Zanga Tsogo - Michel Pensée (en) - Edwin Ifeanyi (en)



x.txt · Zuletzt geändert: 2013/04/06 07:42 von kamerun